Thomas Piketty | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur (30.3.2020)


Sternstunde Philosophie:
Thomas Piketty im Gespräch über Ungleichheit und Kapitalismus

Was ist so schlimm an Ungleichheit? Ist sie der wahre Grund für die Krise der Demokratien? Ökonom Thomas Piketty im Gespräch mit Yves Bossart über Kapitalismus und Demokratie.

Der Franzose Thomas Piketty gilt als Rockstar der Ökonomie. In seinem Weltbestseller «Das Kapital im 21. Jahrhundert» zeigte er, warum der Kapitalismus die sozialen Ungleichheiten verschärft. Das Buch wurde in 40 Sprachen übersetzt und verkaufte sich weltweit über 2,5 Millionen Mal, erntete aber auch scharfe Kritik. Sein neues Buch «Kapital und Ideologie» ist quasi eine Weltgeschichte der Ungleichheiten. Piketty legt dar, Ungleichheit sei weder ein Naturgesetz noch eine wirtschaftliche Notwendigkeit, sondern ideologisch konstruiert und politisch gewollt. Er stellt radikale Forderungen: Milliardäre und Spitzenverdiener sollen bis zu 90 Prozent ihres Vermögens und Einkommens abgeben und jeder Bürger soll mit 25 Jahren 120’000 Euro vom Staat bekommen, als Startkapital.

Französische Version: https://www.youtube.com/watch?v=ag1Ui…

Veröffentlicht unter Piketty (Thomas) | Kommentar hinterlassen

Axel Honneth | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur (17.1.2016)


Axel Honneth: Den Sozialismus zur Vollendung bringen

Mehr zum Thema: http://www.srf.ch/

Marx ist tot, aber der Sozialismus lebt – zumindest als Idee. Der renommierte Philosoph Axel Honneth spricht von einem unvollendeten Projekt und entwirft einen Sozialismus für die Gegenwart. Im Gespräch mit Barbara Bleisch verteidigt er seine gesellschaftskritische Vision.

Sternstunde Philosophie vom 17.1.2016

Veröffentlicht unter Honneth (Axel) | Kommentar hinterlassen

Bazon Brock: Livestream (10. Juni 2020)

Veröffentlicht unter Brock (Bazon) | Kommentar hinterlassen

Hannah Arendt – „Zur Person“ (1964 – w. English subs)

Günter Gaus im Gespräch mit Hannah Arendt

Was bleibt? Es bleibt die Muttersprache.

Hannah Arendt, geboren am 14. Oktober 1906 in Hannover, gestorben am 4. Dezember 1975 in New York. – Aufgewachsen in Königsberg. Studium der Philosophie, Theologie und des Griechischen. 1933 aus rassischen Gründen emigriert. Bis 1940 Arbeit in einer Wohlfahrtsorganisation in Paris. Seit 1941 in den USA, war sie zunächst freie Journalistin, dann Lektorin, später Geschäftsführerin der Jewish Cultural Reconstruction. Nach eigenen Worten „fahrender Scholar“ – Lehre der Politischen Theorie an verschiedenen Universitäten. 1963 Professorin an der Universität von Chicago. Ab 1967 „university professor“ an der Graduate Faculty der New School for Social Research (heute: New School University) in New York. Zahlreiche politisch-philosophische Werke über die Bedingungen, unter denen politisches Handeln und Verhalten zustande kommt (u.a. „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“, 1955; „Vita activa“, 1958). Verfasserin eines heftig umstrittenen Buches über den Eichmann-Prozeß in Jerusalem. – Das Gespräch wurde gesendet am 28. Oktober 1964.

[Quelle / Text des Gesprächs > rbb]

Veröffentlicht unter Arendt (Hannah) | Kommentar hinterlassen

Heidegger – Zeit und Sein (1962)

 Heidegger hält seinen Vortrag Zeit und Sein im Januar 1962 in Freiburg; der Text wIrd 1969 in Zur Sache des Denkens veröffentlicht (Gesamtausgabe Bd 14, Hrsg. von Friedrich-Wilhelm v. Herrmann, Klostermann 2007).

 

Veröffentlicht unter Heidegger (Martin) | Kommentar hinterlassen

Walter Benjamin (1892-1940)

Walter Benjamin. Geschichten der Freundschaft.

Dokumentation von David Wittenberg, ARTE/WDR 2010, 52 Min.

Walter Benjamin, Schriftsteller, Philosoph, Literaturkritiker, Medien – und Kulturhistoriker, ein Grenzgänger, der sich ganz und gar nicht an Disziplinen hielt. Wie seine Freunde Gershom Scholem, Theodor W. Adorno, Gretel Adorno und Bertold Brecht. Erfahrungen und Arbeiten dieser Literaten und Intellektuellen im 20. Jahrhundert sind alles andere als eine einfache Erbschaft. Der Film handelt von Toten und Überlebenden. Im Zentrum des Films stehen Literaturen, Kulturen, Utopien, Untergang und Überleben.

Eine Hommage an den Philosophen, Gesellschaftstheoretiker und Literaturkritiker Walter  Benjamin, die seinen Einfluss auf die deutsche und französische Kultur damals wie heute deutlich macht. Roter Faden des Films ist die Geschichte seiner Freundschaften: zu Bertolt Brecht, Gershom Scholem, Theodor und Gretel Adorno. Der Film ist als dokumentarisch-essayistische Collage angelegt: Briefe, Zitate, Tagebucheinträge und Polizeiakten geben Einblicke in das Leben und Denken Benjamins. Fotos und Filmausschnitte kontrastieren mit Bildern des modernen Berlin und Paris.

David Wittenberg, Studium Philosophie und Literaturwissenschaften, Filmemacher, wohnt in Köln. Autor von Dokumentation unter anderem zu Walter Benjamin, Heinrich Heine und Harald Szeemann.

Quelle: Literaturhaus Rostock

Veröffentlicht unter Adorno (Theodor W.), Benjamin (Walter), philochat, Scholem, Gershom | Kommentar hinterlassen

Tatort Genom: Svante Pääbo und Effy Vayena über Genmanipulation

 

In China sollen die ersten genetisch modifizierten Babys das Licht der Welt erblickt haben. Der Tabubruch zeigt, wie weitreichend die Gentechnik das Leben auf diesem Planeten revolutionieren kann. Der Paläogenetiker Svante Pääbo und die Bioethikerin Effy Vayena im Gespräch mit Wolfram Eilenberger. Kein Wissenszweig hat in den letzten Jahrzehnten grössere Erkenntnisfortschritte erzielt als die Humangenetik. Die damit verbundenen Fragen betreffen den Kern unserer Lebensform: Welche Gene sind es, die uns spezifisch zu Menschen machen? Wie viel Neandertaler steckt noch in uns? Welche Formen der Diagnostik und Heilung versprechen neue Techniken und Eingriffsmöglichkeiten? Sind wir gar auf dem Sprung zu einem neuen, genetisch optimierten Übermenschen?

Mit der Bioethikerin Effy Vayena und dem Paläogenetiker Svante Pääbo erörtert Wolfram Eilenberger Grenzen, Gefahren und utopische Möglichkeiten der Humangenetik.

Englische Version: https://youtu.be/ig3Bzppz3yU

Sternstunde Philosophie vom 16.12.2018

Veröffentlicht unter Pääbo, Svante, philochat, Vayena, Effy | Kommentar hinterlassen