Klaus Theweleit | Godard: Virtualität und Subjekt

Eröffnungs-Vortrag, gehalten auf dem Symposium ‚Virtualität und Kontrolle‘ an der Hochschule für bildende Künste (HfbK) in Hamburg, 3-8 November 2008

Mein zitiertes Unbehagen mit dem Begriff des Virtuellen dreht sich eigentlich gar nicht so sehr um dieses Wort selber, sondern darum, daß es vielleicht mal etwas Präzises hatte, aber inzwischen glaube ich einiges davon verloren hat. Unter anderem, davon werde ich sprechen. Von der Frage ausgehend, in dem bisher Gesagten, um Kontrolle: Welche Rolle spielt da, spielt da die Kunst? Was ist mit der Kunst? Warum Godard? Warum liegt es mir näher, über Godard zu sprechen, als über Deleuze? Näher, von Bildern auszugehen, als von philosophischen Überlegungen? Wobei Deleuze und Godard ja sehr verwandte Denker und Arbeiter sind, auf vielen Ebenen dokumentiert.

Die Godard Filme, Eloge de l’a,mour von 2000 und Notre Musique von 2004 sind wie alle Arbeiten des späten Godard Filme zum Verhältnis vom Wort und Bild und zum Verhältnis dieser Wörter und Bilder zu Handlungen, zu handelnden Personen im Sinne von Charakteren oder auch Subjekten. Ich möchte beginnen mit einem Ausschnitt aus Eloge d’Amour. Die Lichter von Autoscheinwerfern, Farbreflexen auf einer regennassen Windschutzscheibe, erzeugt von entgegenkommenden Fahrzeugen. Wir sehen diese Farben nicht, wenn wir im Auto sitzen beim Fahren. Würden wir hinschauen, gäbe es einen Unfall. Wir müssen uns auf den Verkehr konzentrieren. Aber die Kamera muß nicht, sie kann hinsehen, und zeigt uns Ungeahntes. Unter diesen Bildern läuft ein Dialog, einer der wichtigsten dieses Filmes, der mit diesen Bildern aber nichts zu tun hat. Ich lese Ihnen den Text vor, bevor wir das angucken.

WEITER IM TEXT

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Theweleit (Klaus) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s