„Der Antisemit Martin Heidegger“ (SRF 2, 1.4.2014)

Einführung des Senders

In Martin Heideggers kürzlich veröffentlichten «Schwarzen Heften» aus den Jahren 1938-41 finden sich heftige antisemitische Passagen, die die Rezeption seines Werks beschädigen dürften.

Peter Trawny, Leiter des Martin-Heidegger-Instituts an der Bergischen Universität in Wuppertal, beschäftigt sich in seinem Buch «Heidegger und der Mythos der jüdischen Weltverschwörung» mit dem Antisemitismus des deutschen Philosophen.

Im Gespräch kommentiert der 50-jährige Philosoph drei signifikante Passagen und beantwortet unter anderem die Frage, ob Heideggers Werk nun neu zu bewerten ist.

Die Sendung


Bibliographie

Peter Trawny: «Heidegger und der Mythos der jüdischen Weltverschwörung», Vittorio Klostermann, 2014.

Martin Heidegger: «Schwarze Hefte», 1931- 41, Heidegger-Gesamtausgabe, Bände 94 bis 96, Hg. Peter Trawny, Vittorio Klostermann, 2014.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heidegger (Martin), Trawny (Peter) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s